Missionsarbeit

Der lebendige Gott beruft Menschen, sich seinem Willen auszuliefern und IHM zur Verfügung zu stehen. Der Heilige Geist prägt das Herz des Menschen für diese Aufgabe, die er dann mit ganzem Vertrauen als Berufener seines Herrn ausführen kann. Hans von Staden und seine Frau Lettie erfuhren diese ganz persönliche Anrede Gottes, sich dem evangelistischen Dienst unter den farbigen Menschen in den Vorstadtsiedlungen Südafrikas zu widmen. 1942 wurde dem Gründer der Mission, als er sich mit Gottes Wort beschäftigte, die Gegenwart Gottes in überwältigender Weise bewusst. Der allmächtige Gott sprach zu ihm. Er stand unter einer neuen Berufung: Dem Dienst unter den verlorenen Scharen in den Stadtrandsiedlungen Südafrikas. Nun kam ihm die Frage: „Wie hatte er in all den vergangenen Jahren dieses große und reife Missionsfeld mit den vielen in Gottes Augen verlorenen Menschen übersehen können?“ Im gläubigen Vertrauen auf den Herrn widmeten sie sich nun diesem von Gott gegebenen Auftrag. Die Mitarbeiter der Mission heute wissen ebenso um diesen ganz konkreten Ruf des Herrn in das Missionsfeld.


  • Teile es: